Schriftgröße A A A

Ausstattung

Das winkelförmige Gebäude, bestehend aus vier Ebenen, ist im Jahr 2000 nach neustem Standard behindertengerecht bzw. barrierefrei (nach DIN 18 025) errichtet worden, um auch Menschen mit Behinderung und körperlichen Einschränkungen genügend Raum und Bewegungsfreiheit zu bieten. Die Öffnung der Schenkel nach Süden und Südwesten beschert dem Haus seinen treffenden Namen „Sonnenwinkel“. Bei Sonnenschein wird der innen liegende Garten wie auch die gesamte Wohnanlage durch große Glasfronten mit Licht durchflutet.
In der Wohnanlage befinden sich 15 Wohneinheiten. Zum Haus gehören ein Aufzug, ein Gemeinschafts-

raum mit Teeküche und eine Bibliothek.